Michael Rateike

Gemäß dem Motto „ein Geheimnis des Lebens liegt in der Suche nach Schönheit“ begibt sich der Fotograf Michael Rateike auf Motivsuche. Und er führt auf charmante Weise weiter aus „dafür müssen wir mitunter gar nicht weit schauen; häufig offenbart bereits der Blick durch das Okular der Kamera ein kleines Paradies“. Michael Rateike wurde 1959 in Lippstadt geboren, studierte in Halle/Westfalen und den staatlichen Kunstakademien in Düsseldorf und Münster. Ein weiteres Studium im Fachbereich Design in Münster schloss er 1992 ab. Zunächst widmete er sich in seiner künstlerischen Laufbahn der Malerei und Druckgrafik, um sich über die Jahre zunehmend der Fotografie zuzuwenden. Der in der Nähe von Osnabrück lebende Künstler beschreibt seine fotografische Arbeit als „Malen mit Licht“. Der noch mit dem klassischen Instrumentarium der Fotografie arbeitende Michael Rateike, zumeist auf digitale Nachbearbeitung verzichtend, sieht sich daher als „Lichtbildner“, der mit dem gezielten Einsatz selektiver Schärfen impressionistische Wirkungen erzielt. Daher sind seine wie gemalt anmutenden Arbeiten häufig erst auf dem zweiten Blick als Fotografien zu erkennen. Er betont, dass die Kamera für ihn ein „Verstärker visueller Eindrücke“ ist. Zum einen konserviert sie den Augenblick als Blick des Auges, andererseits lässt sie eine Vielfalt gestalterischer Möglichkeiten zu. Bei seiner Arbeit mit der Kamera interessiert den Diplom-Designer häufig ein entstehender Abstraktionsgrad bzw. -prozess, der durch Bewegungsunschärfe, Geschwindigkeit und Licht entsteht und von ihm kontrolliert als Teil der künstlerischen Ausdrucksmittel eingesetzt wird.

5 € geschenkt

5,00 € auf Ihre
Bestellung
und 1 x pro Kunde.
Einfach Gutscheincode
„NOTTBOHM-2017“
im Warenkorb eingeben.

Nach Preis filtern