Gerda NietzerIhre Passion sind Blumen und Blüten- wie sie selbst sagt: „Sinnbilder des Lebens“. Geboren wurde Gerda Nietzer 1943 in Dänemark, nach ihrer Ausbildung zur Fotografin zog sie nach Deutschland und nach ihrem Lehramts-Studium an der Universität Oldenburg und dem Studium an der Hochschule für Gestaltung in Bremen folgten erste große Einzelausstellungen. Seither sind ihre Werke in vielen renommierten Galerien Deutschlands vertreten. Seit 2001 lebt und arbeitet Gerda Nietzer wieder in Dänemark.Betrachtet man die überdimensional großen Blumen von Gerda Nietzer wirken sie paradiesisch und man erkennt durch ihre Lebendigkeit, Fantasie und die reichen Farbschattierungen, dass diese nicht von Photos „abgemalt“ werden.

Es wäre ein Einfaches, die Blütenpracht mit einer Kamera festzuhalten, um sie anschliessend malend zu erfassen. Doch gerade Gerda Nietzers Malen direkt „vom Objekt“ – welches die Spannung zwischen Aufblühen, der Farb- und Prachtentfaltung aber auch gleichzeitig dem Verblühen aufnimmt – lässt den Betrachter diesen Ablauf geradewegs miterleben. Die „Momentaufnahme“ mit dem Auge, genau in diesem Augenblick – und während die Farben noch auf die Leinwand übertragen werden, geht der Prozess des Aufblühens und Verblühens unaufhaltsam weiter.
Es ist genau dieser Prozess des „Werdens und Vergehens“, den sie so unmittelbar festhält und das ist das Geheimnis welches die Faszination an ihren Arbeiten auslöst. Ihre Malerei macht die Kraft der Blumen für den Betrachter unmittelbar spürbar. Die Gestaltung eines Buches über Grönland, in dem sie mit ihren Gemälden die dortige Pflanzenwelt „dokumentieren“ soll, führte Gerda Nietzer erst kürzlich in dieses Land. Viele botanische Sonderheiten gibt es in der arktischen Tundra – so gilt das großblütige Weidenröschen als die dortige Nationalblume. Bisher gestaltete sie, im Gegensatz zu ihren naturgetreuen Blumen, ihre Hintergründe streng geometrisch. Doch seit ihrem Aufenthalt in Grönland kombiniert sie ihre zarten Blumen mit skizzenhaft angedeuteten Landschaftsschemen, kaum wahrnehmbar sind sie mit der Einheit des Bildes verschmolzen. Die Natur schenkt uns eine Unzahl von Motiven zu den verschiedenen Jahreszeiten. Durch die Arbeiten von Gerda Nietzer können wir uns jederzeit ein wunderbares Stück Natur und Freude dieser Blütenpracht in unsere Nähe holen. 2003 Geburt ihres Sohnes Lion