Erich Paulsen

Der Künstler Erich Paulsen wurde 1932 in Brandenburg a.d. Havel geboren und kam nach dem Krieg mit seinen Eltern nach Westdeutschland. Er besuchte die Meisterschule für Malerei in Hamburg, die er mit Auszeichnung absolvierte. Seit 1970 lebt er als freischaffender Künstler in der Heide. Seine Vorliebe gilt der Landschaftsmalerei und hier überwiegend den Motiven seiner alten märkischen und seiner neuen niedersächsischen Heimat, von Südniedersachsen bis an die Küste. Sein ausgeprägtes Farbgefühl und seine persönliche pastose Technik haben ihn stets befähigt, seinen Sujets Reize abzugewinnen, denen man sich einfach nicht entziehen kann. Seine Studienreisen führten ihn durch Italien, Frankreich und Spanien und in der letzten Zeit quer durch die Alpen. Auf seinen ausgedehnten Bergtouren hat er eine ganze Reihe von Studien erarbeitet, die er ebenfalls als Bildvorlage verwendet. Seine Bilder fanden auf Ausstellungen in Deutschland (Hamburg, Hannover, München, Berlin, Köln u.a.) ebenso Anklang wie sie auf internationaler Ebene in New York, Chicago, Los Angeles, in Stockholm und Oslo Aufsehen erregten.