Roland Peeters

Der Zufall wollte es, dass Roland Peeters vor der Kamera landete. Für Foto- und Filmaufnahmen reiste er um die ganze Welt. Ein hektisches Leben mit unzähligen Aufenthalten überall auf der Welt, insbesondere in den USA und Afrika, folgte. Viele seiner Werke blieben auf den verschiedenen Kontinenten. Dies war eine aus künstlerischer Sicht sehr prägende Zeit, denn er lernte extrem viele Menschen unterschiedlicher Kulturen kennen. Facettenreiche Lebensgeschichten der Menschen dieser Erde haben ihn emotional immer wieder sehr bewegt. Und dies ist das Wichtigste in seiner Kunst: denn er malt nur Menschen, und damit Emotionen.

“Wenn ich in mein Atelier komme” sagt er “bin ich ein anderer Mensch. Ich habe Tatendrang und will Emotionen malen. Es gibt mir einen unheimlichen Kick wenn man mit einem einzigen Pinselstrich genau den Ausdruck geben kann, den man wollte. Es macht süchtig! Ein entstehendes Gemälde hält mich fest im Griff. Es ist wie ein eifersüchtiges Kind: es fordert alle Aufmerksamkeit und lässt mir keine Ruhe.”

2005 beginnt ein neuer Lebensabschnitt: Er kommt nach Hamburg, hat das Gefühl angekommen zu sein und malt.

Künstlerische Wegmarken : 1976 erste Ausstellung im “Oranjehuis”, Antwerpen 1977 weitere Austellungen in Brüssel, Gent und Amsterdam 1978 Abschluss des Kunststudiums an der Königlichen Kunsthochschule Antwerpen 1978 Kunstprojekt “Diligence” 1979 weitere Austellungen in Zürich und Antwerpen 1980 weltweit unterwegs für Foto und Filmaufnahmen 1985 längeren Aufenthalt in Barcelona, Miami und Kapstadt 2002 Austellungen in Antwerpen 2005 Umzug nach Hamburg 2007 Teilnahme an 15. (Sothebys Versteigerung mit u.a. Jonathan Meese ) 2008 entdeckt von Kunstclub Hamburg 2009 Ausstellung “4 Temperamente” Kunstclub-Hamburg 2009 Ausstellung Greenpark – Berlin 2010 Ausstellung Ostsee Galerie Hamburg 2010 Austellungen in Antwerpen 2011 Ausstellung Galerie Infantellina – Berlin 2011 Offenes Atelier – 6/5/2011 2011 Emotionen X 4″ – Fabrik der Künste – Hamburg. Seit 2011 Galerie & Kunsthaus Nottbohm Keitum-Sylt